Mit Fabian Letsch ist den Verantwortlichen ein echter Transfercoup gelungen. Der 25jährige wechselt vom FC 07 Albstadt nach Hechingen und ist ab sofort für die Ermantraut-Elf spielberechtigt.
5 Jahre lang war der Innenverteidiger eine tragende Stütze der Verbandsligamannschaft. In seiner Jugendausbildung spielte Fabian Letsch u.a. für den VFB Stuttgart.
Nach dem Abstieg des FC 07 Albstadt hat sich Fabian Letsch eine Auszeit genommen, da er sein Studium abgeschlossen hatte und es ihn für drei Monate ins Ausland zog. Nach seiner Rückkehr Ende August entschloss er sich für einen Tapetenwechsel. Sein privaten wie auch beruflichen Mittelpunkt sieht Letsch in Balingen. Co-Trainer Jan Dehner stand die letzten Monate immer im Kontakt zu Letsch. Als dann das Zeitfenster für einen Wechsel offen war haben die Verantwortlichen zugeschlagen. Fabian Letsch ist nach Alexander Mororsch (SV Nehren), Sladjan Stoikov (FC 07 Albstadt 2) und Benjamin Basar (FC Burladingen) der vierte Neuzugang für die Hechinger.

Sein Debüt feiert Fabian Letsch bereits am Donnerstag. Im Heimspiel um 18Uhr gegen RW Ebingen wird er erstmals für seinem neuen Club auflaufen.

Stimmen:

Matthias Zahn:
Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, Fabian für den FC 07 Hechingen zu begeistern.
Die Wertschätzung für unseren Verein zeigt sich im Besonderen durch die Spieler, die gern für uns spielen möchten.
Unter diesem Gesichtspunkt ist Fabian ein positives Signal für alle, die sich dem FC verbunden fühlen.

Fabian Letsch:
Ich freue mich auf eine neue Herausforderung hier beim FC Hechingen. Mit Jan Dehner stand ich regelmäßig im Kontakt und er hat mich für das Projekt begeistern können. Zudem kenne ich mit Georgios Ioakimidis, Asare Kumi und Gaspare Amaro noch einige Spieler aus gemeinsamen Albstädter Zeiten. Auch Trainer Stefan Ermantraut ist für mich kein unbekannter. Die Entscheidung fiel mir leicht.